Punkteteilung in Mils

Punkteteilung in Mils

Danke für den Punkt

Beim SC Mils trauert man wahrscheinlich den verschenkten Punkten nach!

In der ersten Halbzeit bestimmte der SC Mils klar das Spiel und ging auch nach 15 Minuten durch den Treffer von Martin Angerer mit 1:0 in Führung.

Die Hausherren fanden in weiterer Folge immer wieder sehr sehr gute Chancen vor, konnten aber keine davon nutzen.
Halbzeitstand war mit viel Glück für unsere Kicker 0:1.

Der Anstoss zur zweiten Halbzeit war auch zugleich der Ausglich zum 1:1, denn Süleyman Ünal überraschte den Torhüter der Hausherren und schoss den Ball vom Mittelkreis ins rechte Kreuzeck. Ein Tausendguldenschuss, den man in 10 Versuchen sicher nicht mehr trifft.
Danach ging es Schlag auf Schlag. Die Gäste aus Innsbruck (nicht aus der Türkei oder China, wie man wieder einmal auf den Zuschauerrängen zu hören bekam) kamen besser ins Spiel, erarbeiteten sich noch eine Torchance durch Müller Max, der den Tormann zuerst umkurvte und dann aber leider anschoss, weil gleich drei Verteidiger des SC Mils den Weg zum Tor verstellten.

In Minute 54 schloss dann Fabio Höller mit seinem ersten Tor in der Landesliga West einen gut gespielten Konter zum 1:2 ab.

Doch der SC Mils kämpfte sich zurück und konnte auch verdientermaßen den Ausgleich zum 2:2 durch Mario Lanziner in der 69. Minute erzielen. Es spielte fast nur noch die Heimmannschaft und drückte auf das 3:2. Doch das blieb den Hausherren verwehrt.

Was nach den 90 Minuten übrig blieb, war ein unterhaltsames Spiel für die Zuseher, da auch der Schiedsrichter zum Teil nicht wusste, was er machte, in dem er mit seinen Entscheidungen für Gelächter auf beiden Seiten sorgte, als er dem falschen Spieler die gelbe Karte geben wollte.
Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren