Klarer Heimerfolg gegen SV Axams

Klarer Heimerfolg gegen SV Axams

Alte Stätte aber keine Punkte

Das Spiel zwischen den Mannschaften SV Axams und dem IAC stand unter einem besonderen Stern, da bei der Gastmannschaft ein paar Akteure mit IAC-Vergangenheit sind.
Sei es der Trainer Robert Gallè, Abwehrspieler Thomas Pittracher, Stürmer Michael Happ oder Mittelfeldspieler Fabian Happ. Man kannte sich und die Spielweise des Gegners.

Das führte auch zu einer etwas zerfahrenen ersten Halbzeit, die viel mehr von der Taktik bestimmt wurde. Es waren mehr die unkonventionellen Taten des Gästetorhüters die die Zuseher am ASKÖ Areal schmunzeln ließen. Doch der Halbzeitstand nach 45 Minuten sprach für sich 0:0.

Was dann Goran Milutinovic zu seinen Spielern in der Halbzeit sagte, sollte Früchte tragen, denn in der 55. Minute konnte Süleyman Ünal seine Torpremiere am ASKÖ feiern und schob zum 1:0 ein.

14 Minuten später köpfte Steindl Andi (der kurz zuvor eingewechselt worden war) nach einer gekonnten Flanke von Felix Wöllner das Leder zum 2:0 in die Maschen. Das Spiel schien entscheiden, doch Axams wollte unbedingt den Anschlußtreffer, der von Fabian Schumacher mit einer Glanzparade vereitelt werden konnte.

Axams machte auf und die Hausherren hatten nun Platz zum kontern und erzielten noch den verdienten dritten Treffer durch den Joker des Tages. 3:0 durch Steindl Andi nach 93 Minuten.

Ein verdienter Sieg der Hausherren, der aufgrund der Effizienz auch in der Höhe in Ordnung geht.

Zu den Bildern geht es hier: --> Teil 1; --> Teil 2;
Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren