Heimremis gegen SV Absam

Heimremis gegen SV Absam

Dreimal Rückstand!

Das letzte Mal bildete unsere Kampfmannschaft in der Saison 2014/15 der Landesliga West einen Kreis vor dem Spiel um eine Einheit zu präsentieren.


Spekuliert wurde genug über mögliche Abgänge und Neuzugänge, doch es galt noch einmal all das für 90 Minuten auszublenden und 120% zu geben. Bei der Tatsache, dass um nichts mehr gehen würde, war das allerdings nicht all zu leicht.

Beide Mannschaften starteten mit offenen Visieren in das Spiel, das in den ersten 15 Minuten gemütlich vor sich hin plätscherte. Es wurden hier und da ein paar schöne Spielzüge von beiden Mannschaften vorgetragen, aber leider wurden sie nicht konsequent fertiggespielt.

In Minute 25 erzielte dann unser Kapitän auch noch das 0:1 für die Gäste, der unglücklich nach einer Standardsituation für die Gäste den Ball ins Tor lenkte.
Nur eine Minute später glich Süleyman Ünal nach einem langen Einwurf in den 16er per Volleyschuss zum 1:1 aus.

Endlich wurde das Spiel interessanter und beide Mannschaften wollten unbedingt noch einmal gewinnen, doch bis zur Halbzeit fiel leider kein Treffer mehr.

In Minute 46 wurde dann unser "Türsteher" Fabian Schumacher mit seiner Auswechslung nach leider nur einer Saison vom ASKÖ Areal verabschiedet. Er wird den Verein leider verlassen. Für ihn kam unsere Nachwuchshoffnung Lukas Prodinger in die Partie.
Nur 12 Minuten später musste er auch schon nach einem Schuss von Simon Laimgruber hinter sich greifen.

Wieder ein Rückstand! 1:2 nach 58 Minuten.

Wiederum nur 5 Minuten später lupfte der sehr gut aufgelegte Andi Steindl einen präzise gespielten Lochpass und lupfte das Leder über den Goalie der Gäste ins Tor. 2:2 in der 63. Minute.

Von da an ließen beide Mannschaften die Defensivaufgaben ein wenig außer Acht und wollten nun den alles Entscheidenden Treffer erzielen.
Es ging rauf und runter. Beide Mannschaften erspielten sich Chancen im Minutentakt, aber der Ball wollte einfach nicht ins Tor.

Nach sieben Minuten hin und her dann endlich die Erlösung: 3:2! Aber leider für die Gäste. Torschütze wieder Simon Laimgruber. Nicht schon wieder eine Heimniederlage. Nicht am letzten Spieltag. Das kanns ja wohl nicht sein.

Die Gäste ließen nun nach und ließen unsere Jungs wieder besser ins Spiel kommen. Immer wieder über die rechte Seite wurden die Kicker des IAC gefährlich. In Minute 79 dann der alles entscheidende Stanglpass, den schlussendlich Daouda Sidibe eher kurios als gekonnt im dritten Versuch über die Linie drückte.

Das dritte Mal der Ausgleich. Jetzt geht noch was! Doch bis zum Ende der Partie wurden zwar noch ein Paar Chancen kreiert, aber am Ende blieb es bei einem gerechten 3:3 Unentschieden, das durch aus auch höher hätte sein können, da beide Mannschaften auch in der Chancenverwertung nicht all zu konsequent waren.

Ein vielleicht nicht gerade erwünschter Abschluss einer durchwachsenen Saison, aber vielleicht klappt es ja nächste Saison ab August besser, wenn unser Platzsprecher Christian Sigl wieder ins Mikro brüllt: "Herzlich Willkommen am Innsbrucker ASKÖ Platz!"

Auf diesem Weg möchten wir uns jetzt schon bei allen Beteiligten der Kampfmannschaft für die getane Arbeit, den gezeigten Einsatz und die 100%ige Aufopferung bedanken und wünschen allen Agängern alles, alles Gute!

Zu den Bildern geht es hier: --> Bildergalerie


Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren